Sponsoren der ukrainischen katholischen Universität

Puppenspiel. (Paul Winchell, Wikipedia).

Den Ukraine-Konflikt habe ich seit den Maidan-Ereignissen mit großem Interesse verfolgt und fand es immer sehr spannend die Darstellung der prorussischen Seite mit unserer westlichen Betrachtung zu vergleichen. Faszinierend, wie systematisch die westliche Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Ukraine in unserer Presse klein geredet, oder – teils erschreckend plump – propagandistisch schön gefärbt wurde.

Manche Spuren der Einmischung, z.B. zur finanziellen Unterstützung politischer Kräfte in der Ukraine, die dem Westen, vor allem den U$A genehm sind, wurden mittlerweile aus dem Internet getilgt. So wurden auf der Webseite „Open Ukraine“, von Arsenij-Jazenjuk, die Partner-Seite (Screenshot) entfernt. Sogar auf Internetseiten, die sich auf das Archivieren spezialisiert haben, ist diese Seite verschwunden. Die Website selbst offenbar auch.

Da der Informationskrieg weiter eskaliert und vom U$-Kongress selbst die Aufforderung kommt, hier eine Schippe drauf zu legen, ist zu befürchten, dass manche jetzt noch offen zugänglichen Dokumente der westlichen Einmischung, in nicht zu ferner Zukunft gelöscht werden, so wie die „Partner-Seite“ der Jatsenjuk-Stiftung. Daher entschied ich mich, am Beispiel der ukrainischen katholischen Universität in Lemberg diese Beeinflussung mit Hilfe westlicher Gelder und Organisationen zu dokumentieren, so lange dies noch möglich ist. Die  Stadt Lemberg (Lwiw) hatte und hat die Funktion eines Brückenkopfes westlicher Einflussnahme in der Ukraine.

Nicht-kirchliche Sponsoren

Screenshot vom 30.1.2015: Sponsoren der ukrainischen katholischen Universität

Screenshot von ucu.edu.ua, vom 30.1.2015: Sponsoren der ukrainischen katholischen Universität

Die Sortierung folgt dem Alphabet und nicht der Wichtigkeit. Alle nicht-kirchlichen Sponsoren haben einen us-amerikanischen Hintergrund!

ACLS (USA)

ACLS ist  hier wohl die Abkürzung für American Council of Learned Societies.

Die Beschreibung dieser Organisation ist für mich relativ nebulös.

With a contribution to ACLS, you support the research of scholars across the nation and around the world. This research enhances our knowledge and understanding of history, culture, and ideas.

Also irgendwas mit Kultur, Geschichte und Wissenschaft.

Eurasia Foundation (USA)

WIKIPEDIA weiß zu berichten: „Die Eurasia Foundation ist eine ausschließlich auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion tätige, öffentlich finanzierte, aber von privaten Persönlichkeiten geleitete Stiftung, die 1993 mit Sitz in Washington, DC gegründet wurde. […] Hauptsponsor ist die US-Entwicklungsagentur USAID. Auch andere Regierungen, die Weltbank und private Firmen wie das Bergbauunternehmen Newmont Mining zählen zu den Sponsoren.

Ihr Mission definieren sie so

Eurasia Foundation believes societies function best when people take responsibility for their own civic and economic prosperity.

Wie schön, man mischt sich also im Auftrag Washingtons ein, damit Menschen in der Ukraine und anderswo ihre Verantwortung selbst in die Hand nehmen. Wie edel und uneigennützig.

Bradley Foundation (USA)

The Bradley Foundation seeks to strengthen the American democratic-capitalist system under which the Bradley brothers prospered.

Diese amerikanische Organisation wird wenigstens etwas konkreter, was ihr Ziele angeht. So sollen „Amerikanische Ideen und Institutionen zu Hause und im Ausland verteidigt werden.“  Die weiteren neoliberalen kapitalistischen Forderungen kann man auf deren Homepage nachlesen.

Es ist eine kapitalstarke Organisation mit Aktiva von einer halben Milliarde Dollar, laut Wikipedia (en).

International Renaissance Foundation (Ukraine, USA)

Als Ursprungsland dieser Organisation wird in der Auflistung die Ukraine angegeben. Tatsächlich gehört sie zu den OPEN SOCIETY FOUNDATIONS und dahinter steckt der U$-Milliardär George Soros.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros

Kofinanzierer der Open-Society-Foundation sind, laut Wikipedia:

  • Rockefeller Foundation
  • Bill & Melinda Gates Foundation
  • Robert Bosch Stiftung
  • NATO
  • Ford Foundation
  • Rockefeller Foundation

Indirekt sponsert somit auch die NATO die katholische Universität in Lemberg.

Offiziell schmückt man sich mit Zielen wie der Förderung von Demokratie und der Bekämpfung der Korruption. Klickt man auf das „ABOUT US“ der Homepage, dieser angeblich ukrainischen Organisation, so lächelt einen der Pate höchst persönlich an und der Präsident, Christopher Stone.

Koch Foundation, Inc. ( USA )

In 1979, the Koch Foundation was established by Carl and Paula Koch to fund evangelization activities of the Roman Catholic faith throughout the world. At that time, the Foundation was relatively small with market value assets of $6,914,090. Since then, it has become one of the largest Catholic foundations in the United States.

National Endowment for Democracy (USA)

Hierbei handelt es sich um eine U$-amerikanische Stiftung die 1983 vom US-Kongress gegründet wurde und ihre Finanzierung aus dem US-Bundeshaushalt bekommt.

Diese Organisation ist – das kann wohl kaum jemand abstreiten – ein Werkzeug der US-Außenpolitik. Siehe z.B. hier: „Teaching communists what democracy is all about„.

Sabre Foundation (USA) / Sabre-Svitlo (Ukraine)

Auch diese Organisation schreibt sich humanitäre Hilfe auf die Fahne und zwar „Humanitarian Aid to the Mind“. Es geht also um den Geist. So werden Bücher in Länder geschickt, für deren Bewertung man folgende Regel formuliert hat: „something which is of no value in the U.S. is usually equally valueless overseas.“

Es wäre interessant mehr über die Bücher zu wissen, die von dieser Organisation für gut befunden großzügig in die Ukraine exportiert wurden. Hier bekommt man einen Eindruck:

Sabre-Svitlo has been a regional representative of the Euroclub in Lviv since 1995 and distributes numerous leaflets and brochures released by the NATO Office of Information and Press in Brussels. Some 665 volumes on political science, modern economic thought and global security were distributed among 28 national and regional scientific libraries, six universities and other institutions.

Da muss man schon fast grinsen, diese Organisation, die auf den ersten Blick so humanitär daher kommt, verteilte also NATO-Informations-Broschüren. Sie betreibt somit NATO-Entwicklungshilfe.

Wenn man sich anschaut, mit wem diese Organisation kooperiert, so erkennt man schnell das Netzwerk:

In addition to the UNWLA, other organizations and institutions that provided funds to purchase and send books to Ukraine include: the Ukrainian National Association, Harvard Ukrainian Research Institute, Americans for Human Rights in Ukraine, Soros Foundation, Eurasia Foundation and the National Endowment for Democracy.

Irgendwie landet man meist in den USA und amerikanischen Oligarchen. Verschiedene Etiketten, ähnlicher Inhalt.

UCAN – ISC (USA)

Ukraine Citizen Action Network (UCAN) is a five-year project supporting Ukraine’s growing civil society. UCAN is funded by the United States Agency for International Development and implemented by the Institute for Sustainable Communities (ISC).

Das „Ukraine Citizen Network“ wurde von der United States Agency for International Development  und vom Institute for Sustainable Communities gegründet. Auch hier steckt Geld von us-amerikanischen Steuerzahlern drin. Nachhaltige Gemeinden. Aha!

Ukrainian Studies Fund (USA)

http://www.huri.harvard.edu/about-huri/mission.html

Sponsoren mit einem katholisch-kirchlichen Hintergrund

Aid to the Church in Need (Germany)

Die Kirche in Not wurde 2011 zu einer Stiftung päpstlichen Rechts erhoben.
Im Jahresbericht von 2013 sind Frankreich, Deutschland und die Schweiz die drei Länder mit dem größten Spendenaufkommen. Unter den Ländern die Spenden empfingen stehen Indien und die Ukraine an der Spitze. 2013 flossen über 4 Millionen Euro in die Ukraine.

CNEWA (USA)

The Catholic Near East Welfare Association„, eine 1924 gegründete Wohlfahrtsorganisation. Ihr Ziel war die Wiedervereinigung der orthodoxen Kirchen der Ukraine, Rumänien, Bulgarien mit Rom. Letztlich soll diese Organisation die Stellung der katholischen Kirche in osteuropäischen Ländern stärken, in denen es eine starke orthodoxe Kirche gibt.

Communicantes (Netherlands)

Information Exchange Projects for the Catholic Church in Eastern Europe„.

Aus dem Jahresbericht von 2013:

Greek Catholic Father Mychailo Dymyd gives a blessing to a passer-bye at the Independence square in the centre of Kyiv. Dymyd became one of chaplains of the EuroMaidan. In spite of intimidation and threats, the Ukrainian Greek Catholic Church has been a big inspiration and moral support to the anti-gov-
ernment protests, which took off at the end of November 2013.

Henri Nouwen Foundation (Netherlands)

Eine Wohlfahrtsorganisation, die sich nach eigenen Angaben vor allem um benachteiligte und hilfsbedürftige Menschen in der Ukraine kümmert.

Our Sunday Visitor Institute (USA)

Förderung der katholischen Kirche.

Renovabis (Germany)

Solidaritätsaktion deutscher Katholiken in Mittel- und Osteuropa.

Wir helfen bei der pastoralen, sozialen und gesellschaftlichen Erneuerung der Länder in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Weitere religiös motivierte Organisationen

Auch hier überwiegen us-amerikanische Sponsoren.

Veröffentlicht unter Außenpolitik, Deutschland, NATO, Ukraine
One comment on “Sponsoren der ukrainischen katholischen Universität
  1. Truvor sagt:

    Ach, höre auf, all diese NGOs sind lediglich „Gute Freunde“ der Ukraine 😉
    Sie handeln wie alle „Gute Freunde“ ohne irgendwelche (böse) Hintergedanken 😉
    Insbesondere Soros, er ist von allen „Guter Freund“ (insbesondere wenn es gegen Russland geht) und daß Du an seine „guten Absichten“ nicht glaubst, kann ich nicht nachvollziehen 😉

    PS. Deine mathematischen Aufgaben sind von mal zu mal schwieriger.
    Mist, ich mußte eine halbe Stunde grübeln 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*